Ideen zur Verbesserung der Grafomotorik- Arm, Hand, Finger I

Wie bereits geschrieben, kann es viele Gründe für grafomotorische Probleme geben und dementsprechend vielschichtig sind auch die Möglichkeiten, die Kinder zu unterstützen.

Heute schreibe ich hier ein paar Ideen auf, die nicht den ganzen Körper des Kindes betreffen (Bei vielen Kindern ist der Ansatz hier notwendig!), sondern den Bereich Schulter, Arm, Hand & Finger.

- Ausstanzen mit Motiv/Formenlochern fördert sowohl die Kraftdosierung als auch die Auge-Hand-Koordination

-sämtliche Spiele/Tätigkeiten rund um die Wäscheklammer (Wäsche aufhängen; Klammerturm bauen; Rallye gestalten, bei der Zettel an verschiedenen Orten auf- und/oder abgenommen werden müssen. Hierbei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Auf den Zetteln können Buchstaben stehen, die nachher ein Wort ergeben bzw. Wörter einen Satz oder die Zettel werden als Schatzkarte zusammen gelegt oder oder oder.. )

- “Ballfütterung”: Ein Tennisball bekommt ein Gesicht und ihm wird ein Mund (von den Eltern!!) hinein geschnitten. Nun kann der Ball in ein Spiel eingebunden und mit kleinen Dingen aller Art gefüttert werden :-)

- Perlen auffädeln

Bitte beachtet bei allen Spielen und Übungen, dass die Kinder diese auch bewältigen können! Wie sagt man immer so schön… “Holt sie da ab, wo sie (mit ihren Fähigkeiten) sind und steigert dann langsam!”

Dieser Beitrag wurde unter Grafomotorik, Grafomotorik- Schulter- Arm- Hand- Finger abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.