Lachen & Lernen – Interview mit Dr. Charmaine Liebertz

Alle, die mich kennen, wissen, dass ich gerne lache. Die, die mich nicht kennen, ahnen es vielleicht durch die Einträge hier.

Ich finde es nicht nur wichtig und toll, viel zu lachen, sondern denke, dass das Lachen auch vieles einfacher machen kann. Deshalb spricht mich auch Frau Dr. Charmaine Liebertz so sehr an, die Lachen & Lernen in Verbindung bringt. Für sie sind Lachen & Lernen ein Traumpaar ;-)

Wer einen Eindruck von Frau Dr. Liebertz und ihren Ideen zum Lachen & Lernen bekommen möchte, findet hier einen Link zur Seite der Gesellschaft für Ganzheitliches Lernen, auf der Interviews von Frau Dr. Liebertz zum Thema Lachen & Lernen zu finden sind.

Veröffentlicht unter Lachen und Lernen, Lernen | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

F/f Oder: Fischers Fritz….

… fischt frische Fische. Kennt Ihr doch bestimmt noch, oder?

F wie Feder

Fred Flamingo fängt Fliegen.

Fuchs Ferdinand faltet fröhlich feine Fichtennadeln.

Hier findet Ihr ein kleines Arbeitsblatt zum Malen & Schreiben

Veröffentlicht unter Das Alphabet, F-K | 6 Kommentare

Probleme mit der Kraftdosierung- Wie fühlt es sich an?

Vor einiger Zeit habe ich hier etwas über Probleme bei der Grafomotorik geschrieben. Eine Ursache können Schwiergkeiten bei der Kraftdosierung sein.

Für alle, die eine Idee davon bekommen möchten, wie es sich “anfühlen” kann, wenn man nicht genau weiß, wie die Kraft dosiert werden soll, habe ich hier einen kleinen Versuch- passend zur Jahreszeit und den derzeitigen Temperaturen ;-)

Probiert doch mal, mit dicken Handschuhen “Jenga” zu spielen. Viel Spaß dabei!

Veröffentlicht unter Grafomotorik, Spiele | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Schwungübungen zu zweit

Für Schwungübungen gibt es unzählige Hefte. Wenn sich Kinder nicht zu Schwungübungen alleine motivieren lassen, ist es auch eine Möglichkeit, Schwungübungen zu zweit zu machen.

Eine Idee ist, dass die Stifte sich fangen sollen. Abwechselnd malt einer vor- kritzelt und schwingt ;-) über das Blatt- und der andere versucht, die Spitze des ersten Stiftes zu fangen. Das Blatt sollte mindestens A3 sein. Probiert es einfach aus! Uns macht es z.B. auch als kurzweilige Unterbrechung zwischen den einzelnen Hausaufgaben Spaß.

Natürlich geht es auch, dass einer mit einem dickeren Buntstift Schlangenlinien, Striche, Kreise o.ä. vormalt und der andere versucht, möglichst genau zu folgen. Ich schreibe übrigens bewusst “der andere”, weil ich finde, dass zwischen Eltern und Kindern getauscht werden sollte und jeder mal der Erste sein muß :-)

Veröffentlicht unter Grafomotorik, Spiele | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Arbeitsblätter & TIMSS-Studie

Ich denke, dass unser Arbeitsblatt-Versuch beim “P” noch nicht wirklich ausgereift war. Tatsächlich war es aber so, dass wir viel Spaß dabei hatten, das Arbeitsblatt zu erstellen.

Bevor wir uns jetzt an weitere Arbeitsblätter heran wagen, erst einmal etwas Theorie:

Aus einer Studie (TIMSS-Studie) geht hervor, dass Kinder, die anderen Kindern Aufgaben stellen, dadurch einen deutlich höheren Lernerfolg haben.

Es gab einen Vergleich zwischen Kindern aus Deutschland, Japan und den USA. Die Lehrer unterscheiden sich nicht in ihren Erklärungen, aber was danach kommt, ist unterschiedlich: In Japan denken sich die Schüler Aufgaben aus, in Gruppen, jeweils als Hausaufgabe für die anderen,während in den USA still Arbeitsblätter mit Aufgaben verschiedenen Schwierigkeitsgrades gelöst werden müssen. Im Ergebnis waren die Japaner deutlich besser in Mathe als die Kinder aus den USA.

Vielleicht habt Ihr jetzt auch Lust, mit Euren Kindern Arbeitsblätter zu erstellen :-)

Veröffentlicht unter Lernen, Lernen- Theorie | Kommentare deaktiviert

Das “P” ist neu

Der erste neue Buchstabe nach den Ferien ist das “P”!

Heute habe ich das Glück, mit der besten Verstärkung, die man sich vorstellen kann, ein kleines Arbeitsblatt zu erstellen. Damit haben wir auch gleichzeitig geübt :-)

Unseren ersten Arbeitsblatt-Versuch findest Du hier:

Vom Bild zum Wort – P

Lösungsvorschlag zum Arbeitsblatt -P

Natürlich darf ein kleiner “P-Satz” nicht fehlen.

Papagei Paula plappert pausenlos.

 

 

Veröffentlicht unter L-P | Kommentare deaktiviert

Spielen & Lernen – Buchstaben

An dieser Stelle möchte ich mit Euch Ideen sammeln, wie wir unseren Kindern spielerisch beim Erlernen der Buchstaben helfen können.

Bei Autofahrten vertreibt es noch dazu die Langeweile, wenn Ihr Buchstaben sucht. – Auf Nummernschildern, Werbeflächen, Schildern, etc.

Natürlich kann man das Spiel nicht nur beim Autofahren spielen, sondern auch beim Einkaufen, etc.

 

 

Veröffentlicht unter Das Alphabet, Spiele- dies & das | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert

Wenn Schwungübungen nicht reichen

Dieser Blog soll auf keinen Fall eine Therapie ersetzen oder dazu verleiten, vorschnell Urteile zu fällen. Bei einigen Dingen möchte ich Euch Leser einfach etwas “anstupsen” und andere Sichtweisen/ Möglichkeiten beschreiben. Dies trifft z.B. auf die Grafomotorik zu.

Bei vielen Kindern ist es sicher ausreichend, die Schreibweise von Buchstaben und Zahlen zu üben, Schwungübungen zu machen, etc. Wichtig ist dabei, dass das Kind über die Vorraussetzungen für eine gute Grafomotorik verfügt. Ich habe gerade in meinen Ergo-Unterlagen gestöbert und tatsächlich eine ganze Seite gefunden, auf der ich die Vorraussetzungen für Graphomotorik aufgelistet habe. Die ganze Liste würde hier sicher zu weit führen, aber wenn ein Kind z.B…..

… keine ausreichende Rumpfstabilität (Haltungshintergrund/posturale Kontrolle),

… Probleme mit der Kraftdosierung oder

… Schwierigkeiten bei der Auge-Hand/Hand-Auge- Koordination hat,

ist es klar, dass Schwungübungen nicht reichen.

 

 

Veröffentlicht unter Grafomotorik | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare

Stifthaltung

Es überrascht nicht wirklich, dass zum Schreiben auch eine gute Stifthaltung gehört.

Sicherlich ist es Euch bekannt, wie ein Stift richtig gehalten wird. Wer Spaß daran hat, sich richtige & falsche Stifthaltung anzusehen, findet hier 2 kleine Filme:

http://www.skolnet.de/unterricht/richtige-stifthaltung

Veröffentlicht unter Grafomotorik | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert

E e

Hier kommt schon der nächste Königsbuchstabe.

E wie Esel

E wie Ente

Beim A hat uns das „Reimen“ so viel Spass gemacht. Nun versuchen wir es auch beim E. Machst du mit?

Essen Eisbären Erdbeeren?

Esel Erwin erschreckt Enten.

Erdmännchen Edgar entzweit Erbsen.

Einhorn Erika erklärt eine Eisenbahn.

Eintagsfliege Ella erfährt Erleuchtung.

Veröffentlicht unter A-E, Das Alphabet | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare